CDU Gemeindeverband Neulussheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-neulussheim.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
15.11.2018, 22:11 Uhr | m.j. ▄bersicht | Drucken
Meinungen bilden, Entscheidungen treffen.
Lu▀heimer Nachrichten: Aus den Fraktionen | Ausgabe November 2018

Die „Schule der Demokratie“ wird die Kommunalpolitik gerne genannt. Und es ist ja auch offensichtlich: Ohne durch Wahlen legitimierte Personen, ohne verlässliche Verfahren und klare Verantwortlichkeiten lässt sich keine Kommune, kein Land regieren oder verwalten. Wie Politik funktioniert, lernt man in der Kommunalpolitik. Im Gemeinderat setzen wir uns mit den unterschiedlichsten Themen auseinander, diskutieren sie ausführlich innerhalb der CDU-Fraktion, versuchen, uns eine fundierte Meinung zu bilden. Das ist uns sehr wichtig. Denn als Gemeinderätinnen und Gemeinderäte tragen wir eine große Verantwortung: Wir entscheiden über das, was in Neulußheim passiert. Wir entscheiden über das Wohl unserer Gemeinde.



Mehrheiten suchen, demokratisch handeln.

Im Gemeinderat versuchen wir dann, Mehrheiten für unsere Überzeugungen zu finden. Denn die „Schule der Demokratie“ funktioniert nach demokratischen Prinzipien: Die Mehrheit entscheidet. Manchmal gelingt es uns, die anderen Fraktionen mit unseren Argumenten zu überzeugen. Bei der Erschließung des neuen Baugebiets Zeppelin West zum Beispiel. Da waren wir dafür, zunächst nur dieses eine Baugebiet zu erschließen. Und nicht gleich noch ein weiteres. Denn wenn viele neue Familien nach Neulußheim ziehen, kann es bei den Kinderbetreuungsplätzen einen Engpass geben. Das wollten wir vermeiden. Die Mehrheit des Gemeinderats teilte unsere Meinung. .


Manchmal gelingt es uns auch nicht. Der Neubau einer Sport- und Kulturhalle in Neulußheim beispielsweise – ihre Notwendigkeit sehen wir von der CDU bis heute nicht nachgewiesen. Auch die Kostenschätzung sahen wir mit unter 2 Millionen Euro als zu niedrig an. Wir konnten unsere Haltung im Gemeinderat allerdings nicht durchsetzen; der Neubau wurde gegen unsere Stimmen beschlossen. Demokratisches Handeln, so ist unserer Auffassung, zeigt sich nun aber auch darin, diesen demokratisch gefassten Beschluss anzuerkennen und in Zukunft auch mitzutragen. Mit der Kostenschätzung hatten wir übrigens leider Recht: Mittlerweile sind die Kosten auf fast 3 Millionen Euro gestiegen, ein Ende ist nicht absehbar.

Politische Unterstützung haben.

Als Partei mit Abgeordneten in Land und Bund kann die CDU auch auf bundespolitische Unterstützung bauen. Beim Dauerärgernis Bahnhof hat sich unser Bundestagsabgeordneter Olav Gutting eingeschaltet und sich bei der Deutschen Bahn beschwert, warum es in Neulußheim nicht weitergeht. Das ist ein Weg, kommunalpolitische Themen voranzubringen, die sonst manchmal in den Mühlen der Zuständigkeiten hängenbleiben.

Meinen, Wissen, Machen.

Manche der kommunalpolitischen Themen scheinen auf den ersten Blick nicht ganz so spannend zu sein. Aber auf den zweiten oder dritten Blick und wenn man sich mit dem Thema beschäftigt – dann wird es doch interessant, lehrreich und oft horizonterweiternd. In der Kommunalpolitik reden wir über Themen, über die wir sonst nie geredet hätten. Wir hören von Angelegenheiten, von denen wir bislang nichts gehört haben oder nichts wussten. Wir sehen Dinge in Neulußheim, die wir bisher nicht gesehen haben. Engagieren Sie sich in der Kommunalpolitik und wir versprechen Ihnen: Sie werden Neulußheim mit völlig neuen Augen sehen. Und Sie werden auf einmal Ahnung haben. Sie meinen nicht mehr, Sie wissen.

Entscheiden Sie mit. Engagieren Sie sich.

Machen Sie ihn, den Schritt vom Meinen zum Wissen zum Machen. Engagieren Sie sich und kandidieren Sie nächstes Jahr für den Gemeinderat. Parteimitglied müssen Sie dafür nicht sein. Nur Interesse an Neulußheim sollten Sie mitbringen. Dass sich bei uns Frauen und Männer engagieren, war und ist uns auch immer wichtig.

Für Ihre Fragen sind wir jederzeit da. Persönlich und online unter cdu-neulussheim.de.
Thomas Birkenmaier: Tel. 2589362, t.birkenmaier@gmx.de,
Norbert Jakobi: Tel. 308033, norbert.jakobi@gmx.de,
Dr. Stefanie Köbrich: Tel. 34646, steffi@dr-koebrich.de,
Ria Lehmayer: Tel. 01573 8345800, ria.lehmayer@web.de,
Andreas Sturm: Tel. 9799534, Andreas.Sturm.Nlh@gmail.com.

 



aktualisiert von Andreas Sturm, 15.11.2018, 22:13 Uhr


─ltere Artikel finden Sie im Archiv.